Ziele verwirklichen

Warum ist das eigentlich so schwer?

Die Frage, warum es so schwierig ist Ziele zu verwirklichen, habe ich mir schon oft gestellt. Und es ist auch egal ob diese beruflicher Natur sind, oder privater. Warum gelingt es uns nur schwer oder nicht, unsere Ziele und Wünsche in die Realität umzusetzen.

Eigentlich wissen wir doch wie es geht. Volle Kraft voraus und volle Konzentration auf das zu erreichende Ziel. Ja ich weiß – schon ertönt die Stimme: “ja so einfach ist es aber nun nicht”. Oder vielleicht doch?!


Aber was hindert uns daran? Mir scheint es so, als ob wir Menschen am liebsten alles gleichzeitig haben wollen und deswegen vieles verpassen. So bleiben Träume Träume und Ziele Ziele. Schade eigentlich! Oder brauchen wir einfach einen Wunsch, des Wünschens willens? Ich glaube nicht. Ich bin davon überzeugt, dass man sehr wohl Wünsche realisieren kann und es deutlich zufriedenstellender ist, Träume zu realisieren und Ziele zu erreichen.







Ein persönliches Beispiel.







Ich habe vielleicht ein schönes Beispiel. Ich hatte seit meinem ersten Auslandsaufenthalt einen Traum. Mein Traum war es, monatelang durch Asien zu reisen. Wahnsinn, wie lange dieser Traum schon existiert. Ihr kennt das sicher auch. Die innere Stimme (oft auch das Umfeld) hatte ganz viele Argumente, warum das jetzt nicht geht. Sätze, die anfangen mit „Ja, aber…“ “Willst du das wirklich?”. Sätze, die mir bestens bekannt sind. Trotzdem bin ich am 1.11. nach Bali geflogen. Knappe 5 Monate und das obwohl ich mitten im Job war, schon “alt” bin (36 – so die Meinung von einigen… Sätze wie „Was? In deinem Alter? hört man dann gerne.) und ich nicht im Lotto gewonnen habe. Ich habe die Reise unheimlich genossen und habe meinen Horizont enorm erweitert. Reisen bildet! Diese Erfahrung ist mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.


Die Reise begann nicht erst an dem Tag als ich ins Flugzeug stieg. Nein, die Reise begann, als ich eine Entscheidung getroffen habe. Eine Entscheidung für etwas ( die Reise) und gegen etwas anderes (Geld/Verdienst) - um nur 2 Dinge zu nennen. Bei der Realisation von Zielen und Träumen sollte eins klar sein. Man kann in den meisten Fällen nicht alles gleichzeitig haben. Irgendetwas leidet im ersten Augenblick meistens darunter. Aber auch das ist sicherlich den meisten bewusst. Aber ist es nicht schade, dass wir Potenzial, Glück, Zufriedenheit und so weiter auf der Strecke lassen, nur weil wir uns nicht für eins entscheiden können und das fokussiert angehen? In meinem Fall habe ich enorm an Erfahrung gewonnen, habe tolle Menschen kennenlernen dürfen, habe mir Wissen angeeignet, habe mich besser kennengelernt und und und. Und wer weiß, was diese Erfahrung noch nach sich zieht bzw. Großartiges entstehen lässt.


Auf meiner Reise - und auch schon vorher als „Agile Coach“ - ist mir eins immer wieder aufgefallen. Viele Menschen tun sich unglaublich schwer sich für eine Sache zu entscheiden und wollen keine Abstriche machen. Vielleicht haben wir Angst etwas zu verpassen, nicht Teil von etwas zu sein oder, oder, oder. Leider bemerken wir dabei meist nicht, dass genau dieses „Alles-haben-wollen“ uns oftmals überfordert und frustriert. Wir „ tanzen auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig“ und sind auf keiner wirklich „anwesend“. Das soll soviel heißen wie: wenn wir alles auf einmal wollen, dann bekommen wir wahrscheinlich nichts so richtig. Das kennt sicher jeder aus dem eigenen Job. Wer gleichzeitig in x verschiedenen Projekten/Aufgaben arbeitet, bekommt keins davon abgeschlossen und ist frustriert. Und der Kunde möglicherweise auch. Wäre es nicht schön, wenn wir eins konsequent abschließen würden und einen Kunden glücklich machen würden (ja, ich weiß, andere Kunden müssen dann leider etwas warten). Natürlich ist das nicht einfach. Man hat ja schließlich versprochen zu liefern. Ich verstehe nur nicht, warum wir glauben, dass es besser ist, mehrere Kunden/Projekte/Aufgaben gleichzeitig zu bedienen, anstatt eines abzuschießen. Meine Erfahrung ist, dass zu viel auf einmal zu Stress und Überforderung führt. Es scheint so, als ob wir bewusst oder unbewusst in Kauf nehmen, Ziele oder Träume nie zu realisieren, nur weil wir uns nicht fokussieren können oder wollen und/oder nicht Nein sagen können. Wenn wir ehrlich sind, ist das kein Nein für immer sondern ein „wir kümmern uns jetzt um das eine Projekt und danach um das andere“. Nicht mehr und nicht weniger. Beispiele hierfür gibt es wahrscheinlich 100000… Und ja, ich bin mir auch im Klaren, dass die Welt nicht immer so einfach funktioniert und es nicht immer für alles passt… Obwohl…



 


Mein Fazit


Ziele und Träume können sehr wohl erfüllt werden, wenn man bereit ist eine Entscheidung für etwas und gegen etwas anderes zu treffen. Zusätzlich hilft, Energie dort zu bündeln, wo sie gerade benötigt wird und Fokus auf das aktuell Wesentliche zu richten. Und vielleicht ist es gar nicht so schlimm, nicht immer alles zur gleichen Zeit haben zu können. Das gibt uns Luft zum Atmen, was zu weniger Stress und mehr Kreativität führt. Das Ergebnis ist, dass alle Beteiligten ein Lächeln auf den Lippen tragen. Toll! Probiert es doch einfach mal aus.


ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN – FOKUSSIEREN – ZIELE/TRÄUME REALISIEREN – NEUES ENTSTEHEN LASSEN



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen